Folgen Sie uns!

Archiv für Juli, 2013

Gewinneinbruch bei Caterpillar

Der US-amerikanische Baumaschinen-Hersteller Caterpillar senkte seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr. Caterpillar nannte als Grund, dass die Händler ihre Lager verkleinerten. Die schwache Nachfrage der Bergbau-Industrie wirke sich zudem negativ aus.

Nokia weiterhin in Verlustzone

Nokia schreibt weiterhin Verluste. Trotz einer Produktoffensive konnte sich Nokia auch im zweiten Quartal nicht aus der Verlustzone arbeiten.
Der finnische Konzern teilte am Donnerstag mit, dass der Betriebsverlust 115 Millionen Euro betrug. Im Vorjahr war es aber noch ein Minus von 824 Millionen Euro. Der Umsatz ging Medienberichten zufolge um 24 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro zurück.

IPO: Deutsche Annington

Der Börsengang des Konzerns Deutsche Annington ist im zweiten Anlauf gelungen. Der Immobilienkonzern teilte mit, dass am Dienstag insgesamt 34,85 Millionen Aktien zu einem Preis von je 16,50 Euro zugeteilt worden seien. Dies entspricht dem unteren Ende der Preisspanne von 16,50 bis 17 Euro.

Hauptversammlung von Balda

Der Balda-Konzern, der Kunststoff-Produkte herstellt, gibt sich nach Medienberichten im Vorfeld der außerordentlichen Hauptversammlung optimistisch. Am Mittwoch kündigte Vorstandschef Dominik Müser demnach für das im Juli gestartet Bilanzjahr 2013/14 einen Umsatzanstieg auf 85 bis 90 Millionen Euro an sowie eine operative Umsatzrendite (Ebitda-Marge) im hohen einstelligen Prozentbereich.

Baumarktkette Praktiker vor der Insolvenz

Die Baumarktkette Praktiker ist überschuldet und zahlungsunfähig. Das Unternehmen erklärte am Mittwochabend, dass Gespräche über die weitere Finanzierung der Sanierung gescheitert seien. Medienberichten zufolge soll in Kürze für die Praktiker AG und mehrere operative Teilgesellschaften beim zuständigen Amtsgericht die Eröffnung von Insolvenzverfahren beantragt werden.

Celesio entlässt CEO

Der Pharmahändler Celesio gab am Mittwoch bekannt, dass der Aufsichtsrat Konzernchef Markus Pinger mit sofortiger Wirkung abberufen sei. Celesio erklärte, dass die Trennung aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zur Führung des Unternehmens erfolgte. Finanzchefin Marion Helmes soll seine Aufgaben kommissarisch übernehmen.

IPO: Osram Licht AG

Nachdem die IPO-Pläne bereits einmal gescheitert sind, wird der Börsengang der Osram Licht AG dieses Mal nicht über ein traditionelles IPO mit Kapitalerhöhung, sondern als Spin-off geführt. Demnach erhalten die Aktionäre von Osram, einer der beiden weltweit führenden Lichthersteller, für je zehn Siemens-Aktien einen Osram-Anteilschein (ISIN: DE000LED4000; WKN: LED400). Die Titel unterliegen keiner Halte- und Sperrfrist.