Folgen Sie uns!

Chinesische Ratingagentur Dagong stuft Rating der USA herab

Die chinesische Ratingagentur Dagong hat die Bonität der USA erneut herabgestuft und das Rating von “A+” auf “A” gesenkt. Darüber hinaus wurde die Bonität mit einem negativen Ausblick versehen.

Während die US-Ratingagenturen S&P, Moody´s und Fitch die Bonität der USA vorerst weiter bei der bestmöglichen Bonität “AAA” belassen hat die chinesische Agentur Dagong trotz Einigung im US-Schuldenstreit die Bonität der USA erneut herabgestuft. Das Rating wurde von “A+” auf “A” gesenkt und mit einem negativen Ausblick versehen.

Nach monatelangem Ringen erfolgte am gestrigen Dienstag förmlich in letzter Minute eine Einigung zwischen Demokraten und Republikanern im US-Schuldenstreit. Die Schuldengrenze wurde von 14,3 Billionen US-Dollar erneut angehoben.

Chinesische Ratingagentur Dagong zweifelt an langfristiger Lösung des US-Schuldenproblems

Dagong sehe aktuell keine langfristig angelegte Lösung bezüglich der US-Staatsverschuldung. Die Zahlungsunfähigkeit der USA sei zwar für den Moment vom Tisch, jedoch sei die Anhebung der Schuldengrenze momentan mit keinen Maßnahmen verknüpft, mit denen sich die Zahlungsfähigkeit auf lange Sicht merklich verbessern würde.

China – größter Gläubiger der USA

In den vergangenen Tagen und Wochen wurde zu Recht an die USA appelliert möglichst rasch eine Einigung  im Schuldenstreit zu finden. China, größter Gläubiger der USA, fand deutliche Worte und und drängte auf eine Lösung in Form einer verantwortungsvollen Haushaltspolitik und gleichzeitiger Rücksichtnahme auf die Investoreninteressen.

Dow Jones und Dax auf Talfahrt – US-Konjunkturdaten belasten

Trotz der erfolgten Einigung im Schuldenstreit besteht auf den Aktienmärkten kein Grund zur Freude. Die US-Konjunkturaussichten haben die Stimmung deutlich eingetrübt. So enttäuschten kürzlich unter anderem die US-Arbeitsmarktdaten. Demnach ist die Zahl der Beschäftigten ex Agrar in den USA im Juli 2011 um 114.000 gestiegen. Erwartet worden war ein Anstieg um 100.000. Auch der Index der US-Einkaufsmanager blieb deutlich unter den Erwartungen. Der Dow Jones verlor in den vergangenen Tagen deutlich und fiel am heutigen Mittwoch mit 11.700 Punkten  auf ein 3-Monatstief. Der deutsche Leitindex Dax folgte dem Abwärtstrend und erreichte heute mit 6.543 Punkten ebenfalls ein 3-Monatstief.

Gold und Silber gefragt

Die Edelmetalle Gold und Silber hingegen konnten in den vergangenen Tagen deutlich zulegen. So wurde ein weiteres mal deutlich, dass Anleger in wirtschaftlich unsicheren Zeiten verstärkt den “sicheren Hafen” Gold präferieren. Folglich kletterte der Goldpreis am heutigen Mittwoch auf ein neues Allzeithoch. Die Feinunze Gold kostete zeitweilig 1.672 US-Dollar. Silber verteuerte sich um über 2 Prozent, die Feinunze stieg auf über 41,80 USD.

0 Kommentare zu “Chinesische Ratingagentur Dagong stuft Rating der USA herab”

0 Trackbacks zu “Chinesische Ratingagentur Dagong stuft Rating der USA herab”

Comments are closed.