Folgen Sie uns!

DAX-Dividenden im Mai 2013

Die ersten Dividendenausschüttungen begannen bereits im Januar 2013. Doch auch im Mai gibt es noch einige Unternehmen des DAX, die die Dividendenhöhe auf der Hauptversammlung zur Abstimmung vorschlagen.

Die diesjährigen Dividendenausschüttungen sind bisher höher ausgefallen als erwartet und übertreffen tendenziell die des Vorjahres.

Zu Beginn des Jahres läutete ThyssenKrupp die diesjährige Dividendensaison ein, schüttete jedoch erstmals keine Dividende an seine Aktionäre aus. Grund dafür sind demnach milliardenschwere Verluste im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012.

Während die Siemens AG bei einer stabilen Dividende von 3,00 Euro je Aktie blieb, schüttete die Münchner Rück AG eine leicht höhere Dividende als im Vorjahr aus: die Aktionäre erhielten Ende April eine Dividende von 7,00 Euro je Anteilsschein im Vergleich zu 6,25 Euro im Vorjahr.

Im Mai laden 15 der 30 DAX-Konzerne ihre Anteilseigner zur Hauptversammlung ein. Nach Medienberichten schütten die Unternehmen untern Strich mehr als 14 Milliarden Euro an ihre Aktionäre aus.

Am 6. Mai schüttete Eon rund 2,1 Milliarden Euro aus, die sich die Anteilseigner der insgesamt 1,9 Milliarden Aktien teilten. Demnach blieb eine im Vergleich zum Vorjahr leicht erhöhte Dividende von 1,10 Euro je Aktie bei einer Dividendenrendite von 8,36 Prozent.

Der Versicherungskonzern Allianz zahlte seinen Aktionären am 8. Mai eine stabile Dividende von rund 2 Milliarden Euro, was einer Dividende von 4,50 Euro je Aktie entspricht.

Der Autobauer BMW schüttete seinen Stammaktionären am 15. Mai 2,50 Euro (2012: 2,30 Euro) je Anteilsschein aus, pro Vorzugsaktie erhielten die Anleger 2,52 Euro.

Weitere DAX-Unternehmen, die ihre Dividenden im Mai ausschütten, sind unter anderem die Deutsche Bank, Deutsche Post und Linde.

0 Kommentare zu “DAX-Dividenden im Mai 2013”

0 Trackbacks zu “DAX-Dividenden im Mai 2013”

Comments are closed.