Folgen Sie uns!

Lanxess halbiert Dividende

Der Chemiekonzern Lanxess meldet einen Jahresverlust für 2013. Daher wird die Dividende voraussichtlich um die Hälfte gekürzt.

Die Anteilseigner der Dax-Konzerns Lanxess erhalten in diesem Jahr voraussichtlich eine Dividende in Höhe von 0,50 Euro je Aktie. Im Vorjahr hatten die Anleger eine Dividende von 1,00 Euro pro Aktie erhalten.

Demnach seien im vierten Quartal Abschreibungen in Höhe von 257 Millionen Euro angefallen. Durch Überkapazitäten und höhere Rohstoff- und Energiekosten war es zu einer Neubewertung einzelner Geschäftsbereiche von Lanxess gekommen. Das Minus für 2013 liegt damit unter dem Strich bei rund 160 Millionen Euro, der Umsatz mit einem Rückgang von fast neun Prozent bei 8,3 Milliarden Euro. Im Januar war bekannt geworden, dass sich der Aufsichtsrat überraschend vom langjährigen Vorstandschef Axel Heitmann trennte. Als Nachfolger war der frühere Finanzvorstand Matthias Zachert bestimmt worden.

Den Berichten zufolge sei das Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von den Abschreibungen nicht belastet und liege bei 735 Millionen Euro. Da nicht mehr mit Einmalbelastungen zu rechnen sei, sei für das laufende Jahr mit einer leichten Verbesserung des Ebitda zu rechnen. Weiterhin niedrige Verkaufspreis würden an dieser Prognose nichts ändern.

Die Aktie des weltgrößten Herstellers von synthetischem Kautschuk für die Auto- und Reifenindustrie befindet sich aktuell in einer Abwärtsbewegung. Mitte Januar setzte ein starker Aufwärtstrend ein, so dass die Lanxess-Aktie Mitte Februar die 50 Euro-Marke überschritt und Ende Februar knapp unter 55 Euro notierte. Aktuell notiert der Lanxess-Kurs bei 52,57 Euro je Aktie.

Entwicklung der Lanxess Aktie der vergangenen 12 Monate

Entwicklung der Lanxess Aktie der vergangenen 12 Monate

Entwicklung der Lanxess Aktie (ISIN: DE0005470405 | WKN: 547040) der vergangenen 12 Monate

0 Kommentare zu “Lanxess halbiert Dividende”

0 Trackbacks zu “Lanxess halbiert Dividende”

Comments are closed.