Folgen Sie uns!

Deutsche Post wird zu Jahresbeginn ausgebremst

Die Deutsche Post ist mit ihrem Quartalsergebnis hinter den Markt-Erwartungen zurückgeblieben. Grund dafür waren vor allem ungünstige Währungseffekte und ein lahmendes Frachtgeschäft.

Continental startet gut ins neue Jahr und hebt Prognose an

Im ersten Quartal legte der Umsatz des Konzerns im Vergleich zum Vorjahr um gut vier Prozent zu und erreichte 8,4 Milliarden Euro. Dabei wurde das Wachstum der Erlöse noch vom starken Euro-Kurs belastet.

adidias enttäuscht Erwartungen

adidas konnte seinen Überschuss um 49 Prozent auf einen Rekordwert von 787 Millionen Euro erhöhen. Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Jedoch hatte Vorstandschef Herbert Hainer einen Anstieg auf 820 bis 850 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Qiagen zeigt sich optimistisch

Das Biotechunternehmen Qiagen plant, seine Geschäfte mit neuen Analysegeräten und Testverfahren für verschiedene Krankheiten voranzutreiben. Konzernchef Peer Schatz gab am Donnerstag zur Bilanzvorlage in Düsseldorf zu Wort, dass man sehr, sehr zurversichtlich in das Jahr 2014 hinein gehe.

Kabel Deutschland: gestiegener Umsatz und Gewinn

Der Kabelnetz-Betreiber Kabel Deutschland konnte seinen Umsatz und Gewinn steigern. Jedoch zeigten sich Analysten über die Ergebnisse des ersten Quartals enttäuscht.

Nach Konzernumbau: Gewinn von Beiersdorf steigt

Beiersdorf verzeichnete dank des Konzernumbaus eine erfolgreiche erste Jahreshälfte. Demnach steigerte Beiersdorf den bereinigten Betriebsgewinn in der ersten Jahreshälfte um elf Prozent auf 434 Millionen Euro. Der Umsatz konnte um drei Prozent auf 3,2 Milliarden Euro erhöht werden.

Wachstum bei ProSieben Sat.1

ProSieben Sat.1 konnte sein Wachstum mithilfe eines rasanten Ausbaus des Internetgeschäfts steigern. Medienberichten zufolge wuchs der Umsatz im fortgeführten Geschäft, nach der Trennung von Sendern in Nordeuropa, in den vergangenen drei Monaten um elf Prozent auf 625 Millionen Euro. Analysten, die von Reuters befragt worden waren, hatten nur mit 603 Millionen Euro gerechnet.

Apples Quartalszahlen enttäuschen

Apple stellte am Dienstag nach US-Börsenschluss seine jüngsten Quartalszahlen vor. Demnach verbuchte der Konzern 9,5 Milliarden Dollar Quartalsgewinn, was ein Minus von 17,9 Prozent darstellt und damit den ersten Gewinnrückgang in fast zehn Jahren. Allerdings stieg der Umsatz um 11,2 Prozent auf 43,6 Milliarden US-Dollar an.

Siemens leidet unter der Konjunkturkrise

Siemens legte am Donnerstag seine Quartalszahlen für das dritte Quartal 2012 vor. Dabei ist der Einfluss der Konjunkturkrise deutlich zu spüren. Der Umsatz von Siemens konnte im abgelaufenen dritten Quartal im Vergleich zur Vorjahresperiode um 10 Prozent auf 19,5 Milliarden Euro gesteigert werden. Jedoch brach der Auftragseingang um 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert auf rund 17,8 Milliarden Euro ein.

Quartalszahlen: Trotz Rekordjahr enttäuscht Apple die Erwartungen

Apple hat zwei Wochen nach dem Tod von Konzerngründer Steve Jobs seine Zahlen für das vierte Geschäftsquartal vorgelegt. Diese sind mit einem Umsatzwachstum von 39 Prozent auf 28,3 Mrd. USD neue Rekordzahlen, denn im vierten Quartal des Vorjahres hatte Apple 20,3 Mrd. USD umgesetzt. Das Konzernergebnis wuchs von 4,3 Mrd. USD um 54 Prozent auf 6,6 Mrd. USD beziehungsweise 7,05 USD pro Aktie (im Vorjahr waren es 4,64 USD).