Folgen Sie uns!

Daimler startete erfolgreich ins neue Jahr

Daimler hat am Mittwoch seine Quartalszahlen vorgelegt. Der Autobauer konnte dank eines strikten Sparkurses und neuen Modellen ein erfolgreiches erstes Quartal verbuchen. Das operative Ergebnis (Ebit) stieg in den ersten drei Monaten 2014 um 95 Prozent auf rund 1,8 Milliarden Euro. Unterm Strich stand gut eine Milliarde Euro Gewinn. Als Grund nannte der Konzern einen [...]

US-Haushaltsstreit: USA droht weitere Rating-Herabstufung

Die Ratingagentur Fitch droht den USA aufgrund des andauernden Haushaltsstreits mit dem Verlust des Spitzenratings. Wie Fitch am Dienstag mitteilte, setzte die Agentur das Rating „AAA“ mit negativem Ausblick (oder „Triple-A“) unter Beobachtung.

Dax erreicht Allzeithoch

Der Dax hat zum Handelsstart am Montag mit 8601 Punkten ein neues Rekordhoch erreicht. Seinen bisher höchsten Stand hatte der Dax am 22. Mai bei 8557 Punkten.

Yahoo überholt Google

Yahoo hat erstmals seit mehr als zwei Jahren mehr amerikanische Internutzer verbuchen können als der Konkurrent Google. Den Marktforschern von Comscore zufolge seien die Yahoo-Seiten in den USA im Juli auf über 196 Millionen Besucher gekommen. Damit erreichte Yahoo den Spitzenplatz der Comscore-Liste der 50 meistbesuchten US-Webangebote.

Leitzins bleibt auf Rekordtief

Zentralbankchef Ben Bernanke hat einen früheren Ausstieg aus den massiven Konjunkturhilfen angedeutet als bisher erwartet. Die Zentralbank Fed beließ ihren Leitzins, wie von Experten angenommen, zwar bei 0 bis 0,25 Prozent. Jedoch könnten die massiven Anleihenkäufe, die jeden Monat mithilfe der Fed zur Stärkung der US-Wirtschaft Milliarden in die Finanzmärkte pumpen, bereits in diesem Jahr reduziert werden und bis Mitte 2014 enden.

Europas Börsen nach US-Wahl

Die europäischen Börsen sind nach der Wiederwahl von US-Präsident Barack Obama mit Gewinnen in den Handelstag gestartet. In den ersten Handelsminuten verzeichnete der Deutsche Aktienindex (Dax) am Mittwoch ein Plus von 0,68 Prozent und notierte bei 7.428,01 Punkten. Die Londoner Börse eröffnete den Handel ebenfalls im Plus. In Frankreich stiegen die Kurse des Leitbarometers CAC 40 an der Pariser Börse am Morgen um fast ein Prozent.

US-Börse wieder geöffnet

Die US-Börse wurde am Mittwochmorgen (Ortszeit) nach einer zweitätigen Pause wieder eröffnet. New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg läutete demnach die Eröffnungsglocke im Handelssaal des New York Stock Exchange (NYSE). Nach Medienberichten ist weder das Gebäude noch der Saal des NYSE von den Fluten betroffen, die von dem Wirbelsturm „Sandy“ verursacht worden waren.

Ungünstige Wetterbedingungen lassen Weizenpreis stark ansteigen

Hitzewellen und Überflutungen in Südrussland führten zu einem starken Anstieg des Weizenpreises. Die USDA senkte ihre Prognosen für die kommende Weizenernte.

Das US-Landwirtschaftsministerium („USDA“: „United States Department of Agriculture“) hat die weltweite Produktionsmenge an Weizen für das neue Wirtschaftsjahr in seiner Juli-Prognose um weitere 7 Millionen Tonnen auf 665 Millionen Tonnen reduziert.

Quartalszahlen: Trotz Rekordjahr enttäuscht Apple die Erwartungen

Apple hat zwei Wochen nach dem Tod von Konzerngründer Steve Jobs seine Zahlen für das vierte Geschäftsquartal vorgelegt. Diese sind mit einem Umsatzwachstum von 39 Prozent auf 28,3 Mrd. USD neue Rekordzahlen, denn im vierten Quartal des Vorjahres hatte Apple 20,3 Mrd. USD umgesetzt. Das Konzernergebnis wuchs von 4,3 Mrd. USD um 54 Prozent auf 6,6 Mrd. USD beziehungsweise 7,05 USD pro Aktie (im Vorjahr waren es 4,64 USD).

Zwischenbilanz nach begonnener Berichtssaison

Nachdem letzte Woche in den USA die Berichtssaison startete, lohnt es sich, eine erste Zwischenbilanz der veröffentlichten Quartalszahlen zu ziehen.
Der Aluminiumhersteller Alcoa gab am Dienstag als erstes US-Unternehmen seine Zahlen für das dritte Quartal bekannt – und enttäuschte.