Folgen Sie uns!

US-Berichtssaison beginnt

Diese Woche beginnt in den USA die Berichtssaison. Der Aluminiumhersteller Alcoa wird am Dienstag als erstes Unternehmen seine Zahlen für das dritte Quartal bekanntgeben.

Investoren erhoffen sich von den Daten Aufschluss über die Entwicklung der Gesamtwirtschaft. Die Analysten sind sich hinsichtlich der Prognosen bezüglich Alcoa jedoch uneinig: erwartet wird ein Umsatzanstieg um 18 % auf 6,2 Milliarden Dollar und ein Gewinn von 22 Cent je Aktie nach einem Gewinn von neun Cent im Vorjahreszeitraum. Andere Experten geben optimistischere Prognosen ab mit 29 Cent je Aktie, Pessimisten sprechen nur von einem Gewinn von 16 Cent je Aktie.

Diese Woche werden im Zuge der Berichtssaison auch die Quartalszahlen von anderen Großunternehmen erwartet. Am Mittwoch wollen PepsiCo, am Donnerstag Google sowie die US-Bank JPMorgan Chase und am Freitag Mattel ihre Daten des abgelaufenen Quartals veröffentlichen. Angesichts der europäischen Schuldenkrise und der stockenden Weltwirtschaft ist die Erwartungshaltung der Analysten zurückhaltend. Die Verschuldungskrise in den USA im Juli hat ebenfalls ihre Spuren hinterlassen. An Ende des dritten Quartals rechnet man weiterhin mit einer schleppenden Konjunktur, auch wenn von den meisten Experten kein Rückfall in die Rezession erwartet wird. Jeff Immelt, Chef von General Electric, sprach von einer langsamen Erholung, während der Chef des Ölkonzerns ExxonMobil zugab, in Bezug auf ein wirtschaftliches Wachstum heute skeptischer zu sein als noch vor einem halben Jahr.

In Deutschland wird am Montag zunächst das im Mdax gelistete Handelsunternehmen Douglas Holding seine Daten für die Geschäftsentwicklung für das abgelaufene Quartal bekannt geben. Die Experten von Alpha Wertpapierhandel beispielsweise schätzen dabei vor allem die Zahlen der Buchsparte Douglas und der Schmuckkette Christ als wichtig für das Abschneiden des Unternehmens ein.
Der Beginn der Berichtssaison bietet Investoren eine kurzfristige Ablenkung von den Nachrichten über die europäische Schuldenkrise. Sollte sich Mitte der Woche jedoch wieder eine Katastrophe in Europa ereignen, würde sich wieder alles an den Schlagzeilen orientieren und zu Europa zurückkehren, so Ken Polcari, Chef von ICAP Equities in New York.

0 Kommentare zu “US-Berichtssaison beginnt”

1 Trackbacks zu “US-Berichtssaison beginnt”

  1. [...] letzte Woche in den USA die Berichtssaison begonnen hatte, wurden bereits die Zahlen vieler Konzerne für das dritte Quartal bekannt gegeben. Google stellte [...]

Comments are closed.